Umbau und Sanierung einer Villa
Stuttgart
MeLe_aussen_mit-Garage.jpg

Aufgabe: 

Bauherr: 

Planung: 

Realisierung:

 

BGF: 

Bearbeitung: 

Leistungen:

Inhaber aller Rechte:

Umbau einer Villa

(Bj. ca. 1910) in Stuttgart

privat​

2012

2012 - 2013

ca. 700 m2 

 

Stefan Trumpp

Freier Architekt

LPH 1 - 8 

Stefan Trumpp Freier Architekt

Stuttgart

Eine seit längerem leer stehende Villa in Hanglage wurde für die Privat- und Geschäftsräume der Bauherrschaft komplett saniert und umgebaut.

 

Das ca. 1910 erbaute Gebäude mußte im Lauf der Jahrzehnte mehrfach umreiche Eingriffe erdulden und wurde vor allem im Innenbereich räumlich verunklart.

 

Das Konzept für den Umbau und die energetische Sanierung beinhaltet u.a. die komplette Überarbeitung der Gebäudehülle und eine neue Haustechnik, so dass ein KfW70-Standard erreicht (und in der Praxis auch noch übertroffen) werden konnte. So wurden unter anderem dezentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung eingesetzt.

Sämtliche Maßnahmen wurden in enger Abstimmung mit dem Fachplaner für Bauphysik und Energieberatung geplant und in der Umsetzung auf der Baustelle engmaschig überwacht.

Nach Abschluß der Hauptbaumaßnahmen am Gebäude wurden im Anschluß die Aussenanlagen überarbeitet und der - während der Bauzeit für die Baustelleneinrichtung genutzte - Carport zur Garage umgebaut.

MeLe_aussen_SW.jpg
MeLe_aussen_Nord.jpg

Das bestehende Gebäude mit tragenden Aussenwänden aus Mauerwerk, Innenwänden in Fachwerkskonstruktion und Holzbalkendecken wurde in Hinblick auf die Aspekte von Brandschutz und Bauphysik auf einen aktuellen Stand gebracht.

Hierbei wurde der Einsatz von bautechnisch und baubiologisch vorteilhaften Materialien forciert, so z.B. bei der Dachdämmung aus Zellulosefasern und der Fassadendämmung aus Mineralwolle.

Die umfangreichen Baumaßnahmen bedingten eine komplexe Baustellenlogistik und erforderten eine sorgfältige Planung im Hinblick auf Bauabschnitte und Gewerkeabläufe.

Für die Arbeiten an Dach und Fassade wurde ein Kran gestellt, weitere Arbeiten wurden vereinfacht durch einen Gerüstzugang mit Aufzug auf Ebene des UG - das EG liegt ca. 10 m über der Straßen-ebene und ist nur über eine lange Aussentreppe zugänglich.

Durch ausführliche Ablaufpläne sowie gute Kommunikation mit allen am Bau Beteiligten und fortlaufende Koordination aller Gewerke konnten die Arbeiten trotz der schwierigen Baustellensituation in weniger als einem Jahr durchgeführt und fertig gestellt werden.

MeLe_aussen_Baustelle-Schnee.jpg
MeLe_innen_OG-Kueche.jpg
MeLe_innen_OG-Bad.jpg